Gesamtergebnisse der Tour 2010

Hier der aktuelle Stand der Gesamtwertung der Shetty Sport Süd. Die Spannung in so mancher Kategorie zeichnet sich als Ahnung ab und lässt auf noch einige begeisternde und leidenschaftlich geführte Wettbewerbe schließen. Der Endstand wird erst nach dem Hoffest am 09. und 10.10. hier veröffentlicht. Am Hoffest werden die Sieger geehrt und die Saison mit einem mitreißenden Fest beendet:

Bruderhaus Fluorn Winzeln

Der letzte Tourpunkt ….
die letzte Möglichkeit zu punkten
                                      die letzte Chance für dieses Jahr, die Tour zu genießen!

So bildete dieser Tourpunkt den Abschluss für eine sehr abwechslungsreiche und interessante Saison. Noch einmal alles geben, noch einmal zeigen, was in einem steckt, noch einmal andere zu treffen, um auch deren Ponys bewundern zu können und Spaß zu haben. Mittendrin wurde der Trailparcours auch noch durch den RFF Fluorn für ein Trail-Turnier genutzt. Die Mitglieder mit ihren großen Pferden bekamen nun am eigenen Leib mit, dass, was so mühelos bei den Shettysport-Teilnehmern mit ihren Shettys aussah, doch einiges an Übung mit den Pferden und an Geschicklichkeit bedarf. Zum Schluss stand dann die Siegerehrung unter tosendem Applaus für die Teilnehmer.

Bietigheim

Durch die Urlaubszeit bedingt war nicht jede Gruppe vollzählig angetreten; – im Gegensatz zu den anderen Tourpunkten zuvor. Spaß gab es dennoch nicht zu knapp. Durch das Fehlen einiger Favoriten hat sich auch die eine oder andere Platzierung in der Gesamttabelle wieder verändert und die Punkteabstände schmolzen wieder zusammen. Hier nun die Ergebnisse dieses Tourpunktes:

 

Ostfildern

War tags zuvor noch noch ‚Land unter‘ und nahezu Dauerregen angesagt, so war am Turniertag schönes Wetter. Bei strahlenden Sonnenschein konnten die Teilnehmer zeigen, was sie nun so alles mit den Ponys leisten konnten. Doch auf den angrenzenden Wiesen, wo der Fahrzeugpark abgestellt war, stand das Wasser und durch die Fahrzeuge und dem Hin- und Herlaufen wurde aus den Wiesen mehr und mehr eine matschige Angelegenheit. Doch auf dem Turnierplatz herrschten optimale Bedingungen und so konnte unter den anfeuernden Rufen der zahlreichen Zuschauer und Angehörigen so manche Leistung noch gesteigert werden. Die Ergebnisse:

Hanhofen

Auch in Hanhofen bedachte uns Petrus mit Kaiserwetter. Unter der sengenden Sonne absolvierten die Teilnehmer die einzelnen Stationen in ihren Klassen. Kein noch so kleines Wölkchen verschaffte den Teilnehmern eine kleine Auszeit. So war Trinken an dem Tag wohl die wichtigste Disziplin. Auf dem schön gelegenen Kandelhof war der Tunierplatz bestens präpariert und die Anlage fand untern den Teilnehmern durch die Bank lobende Anerkennung. So manche mit Spaß gepflegte Rivalität förderte in den Disziplinen und am Rande eine belustigende und lockere Atmosphäre. Am Ende wurde es dann aber noch einmal hektisch. Jeder wollte fertig werden…….. Argentinien – Deutschland wollte keiner verpassen und dass, auf der Großleinwand gezeigte Spiel, rundete den Tourpunkt ab.