Shetty Sport Süd

Shetty Sport Süd besteht aus selbstständigen Einzelstationen an verschiedenen Orten, veranstaltet jeweils von der Regionalgruppe Baden-Württemberg und anderen Organisatoren.

Wettbewerbsarten:

Teilnahme als

  • Rider:    Pony geritten; Mindestalter 3 Jahre, bis 16 Jahre
  • Runner: Pony geführt; Kinder 6 bis 17 Jahre
  • Senior-Runner; Ponys ebenfalls geführt, ab 18 Jahren, nach oben offen
  • Driver:    Ponys gefahren

Wer also zu groß ist, um auf seinen Pony zu reiten, kann als Runner mit dem Pony an der Hand am Trabrennen, Springen und Geschicklichkeitsparcour teilnehmen.

Jede einzelne der obigen Sportmöglichkeiten besteht aus Teilprüfungen, die – jeweils gesondert gewertet – in das Ergebnis des Wettbewerbs eingehen. Person und Pony bilden eine Einheit und müssen in einem Wettbewerb immer dieselben sein:

  • Teilprüfung A: Starterkontrolle

Abweichungen von der vorgeschriebenen Ausrüstung ergeben Fehlerpunkte oder führen zum Ausschluss, wenn die Sicherheit gefährdet ist oder der Tierschutz nicht gegeben ist. der Ausschluss gilt nur für die Tourstation an der der Fehler festgestellt wurde.

  • Teilprüfung B: Trabrennen

Die vorgegebene Strecke muss im Trab bewältigt werden (geritten, geführt oder gefahren). Die Länge ist eine ca. Vorgabe. Jedes Angaloppieren bis 5 Sprünge ergibt 1 Fehler, mehr als 5 Sprünge am Stück galoppiert 10 Fehler, Verlassen der Strecke 10 Fehler. Geht ein Pony Schritt ist dies kein Fehler.

  • Teilprüfung C: Spring-/ Fahrparcour

Parcour mit 4-8 Hindernissen in der richtigen Reihenfolge übersprungen oder durchfahren.

  • Teilprüfung D: Geschicklichkeitsparcour

Parcour mit 8-10 Aufgaben auf Zeit. Fehlerhafte Aufgabenbewältigung ergibt 1 Fehlerpunkt.

Die Einzelergebnisse (Zeit und Fehler) werden addiert (Nullfehler geht vor Zeit). Je nach Platzierung gibt es 10-8-6-4-2 Wertungspunkte, ab 6. Platz noch je einen Wertungspunkt. Es gilt immer die aktuelle Ausschreibung.